Die Bürgerstiftung Bergatreute

Blutspender-Ehrung und Dankeschön-Abend der Bürgerstiftung Bergatreute

Verfasst von Wolfgang am .

Im Bürgersaal der Gemeindehalle trafen sich geladene, ehrenamtliche Gäste zu einer kleinen und schönen Dankeschön-Feier der Bürgerstiftung Bergatreute. Die Zuhörer wurden durch den Vorsitzenden Paul Jung herzlich begrüßt.

Danach folgte der erste Auftritt des Kabarettisten, Humoristen und exzellenten Musikers Barny Bitterwolf aus Haisterkirch. Er stellte seine schwäbischen Tipps für die „Xundheit“ (bewega, loosa, schnaufa, drinkaa) vor und begeisterte die Zuhörer mit seiner erklärten Liebe zu „Leberkäs mit Kartoffelsalat“. Sein dazu vorgetragenes Leberkäs-Lied zeigte dies deutlich. Auch das Kuhschellen-Lied mit einer ausgewählten Zuschauer-Gruppe und das Plopp-Lied, das er zusammen mit Frau Evi Dobler vom DRK vortrug, brachten großen Beifall.

Nach dem ersten Auftritt von Barny Bitterwolf erklärte Paul Jung die Aktivitäten der Bürgerstiftung Bergatreute. Nach Fehlen von Zinsen ist sie auf finanzielle Spenden, auf Blutspenden und kulturelle Veranstaltungen angewiesen. Der Bürgerbus, dessen jährliche Kosten € 4.000 betragen, hat inzwischen einen Tachostand von 80.000 km erreicht. Das Ferienprogramm der Bürgerstiftung bot Fahrten zum Affenberg in Salem, einen Skywalk-Besuch in Scheidegg und eine Seniorenfahrt zur Landesgartenschau in Öhringen. Außerdem gab es einen Kinder-Flohmarkt mit Familientag, der Etliches anbot: viele Stände, eine Hüpfburg, Kinderschminken, E-Tri Board, Pony-Reiten, Bewirtung mit Grillen, Kaffee und Kuchen. Als Vorschau kündigte Paul Jung den Bürgerball 2017, den Blutspende-Termin am 07.08.2017 und den Auftritt der Gruppe „Mannes Sangesmannen“ im November 2017 an.

Danach folgte ein sechsminütiger, interessanter und aufschlussreicher Film vom DRK „Was passiert mit dem Blut nach der Blutspende?“ Die Vorführung erfolgte durch Bürgerstiftungs-Mitglied Ewald Weishaupt.

165 Personen und 12 Erstspender haben im Juli Blut gespendet. Für Paul Jung sind diese Blutspenden sehr wichtig. Er appelliert an alle Vereine, vor allem ihre jugendlichen Mitglieder zu animieren. Er bedankte sich ganz herzlich bei den Blutspendern für ihr Engagement und für ihren uneigennützigen Dienst. Bürgermeister Helmfried Schäfer, Rosa Eisele und Eveline Dobler vom DRK Bad Waldsee ehrten danach folgende erfolgreiche Blutspender: für 10-maliges Blutspenden Sabine Mamitzsch, Laura Zeh, (Ilona Dittrich, Thomas Giray, Carmen Gresser, Arno Rawald, Michael Schmidt, Karl Schmid, Frank Weber waren abwesend); für 25-maliges Blutspenden Marika und Jürgen Seif, Barbara Buck-Stehle, Walter Manz, Elisabeth Schmid, (Kurt Brauchle war abwesend) und für 50-maliges Blutspenden: Heinrich Lausch. Alle Blutspender erhielten einen freundlichen und anerkennenden Beifall. Die drei zahlreichsten beteiligten Gruppen erhielten einen Zuschuss: der SV Bergatreute und die Feuerwehr Bergatreute.

Aus den Spenden und Erträgen der Veranstaltungen nahmen anschließend Bürgermeister Helmfried Schäfer und Vorsitzender Paul Jung die Prämierung einer Bergatreuter Institution vor. Entschieden hatte sich die Bürgerstiftung für den Seniorenkreis Bergatreute. Gerne wurde der Vorzeige-Scheck von der Seniorenkreis-Chefin Blandina Stehle entgegengenommen. Die restlichen Gelder werden zum Aufstellen einer Ruhebank am Elfenweiher und als Rücklage für den Bürgerbus verwendet.

Nun folgte der zweite Auftritt von Barny Bitterwolf. Mit zwei aktiven Sängerinnen vom Kirchenchor und des Damen-Chores „Vocal total“ inszenierte er ein unterhaltsames Liederraten, zu dem die Zuhörer die Melodie summen mussten. Weitere Sketche folgten, die das Publikum zu Beifallsstürmen animierte.

Vorstand Paul Jung bedankte sich am Schluss bei der Bevölkerung von Bergatreute, bei Bürgermeister Helmfried Schäfer mit seinem Rathausteam und den Gemeinderäten, sowie bei allen Vereinen für die Blutspende-Aktion und Unterstützung im ganzen Jahr. Sein Dank galt auch allen Mitgliedern der Bürgerstiftung.

Am Ende wies Paul Jung auf die Zauber-Show „Schrott“ von Markus Zink hin, die am 26.11. im Pfarrgemeindesaal stattfindet.

Er lud alle Anwesenden zum Verzehr der Getränke und des Buffets mit belegten Brötchen ein, die von Sportheim-Wirt Reinhard Beingrübl geliefert wurden. Die Damen der Bürgerstiftung hatte freundlicherweise alles bereitgestellt.

Text und Fotos: Wolfgang Reumont

Weitere Fotos unter Rubrik "Bilder"

Drucken